Interdisziplinäres Neurozentrum Enge

Vereinbaren Sie einen Termin bei uns:

  • Schnelle Terminvergabe
  • Erfahrene Fachärzte
  • Modernste Zusatzdiagnostik
  • Fachübergreifendes Behandlungsangebot
  • Persönliche Betreuung

Modernes Neurozentrum in der Hirslanden Klinik Im Park

Neurologisch-neurochirurgisches Kompetenzzentrum

Das Neurozentrum Enge ist ein modernes und hochspezialisiertes Zentrum für Neurologie und Neurochirurgie, in dem erfahrene Neurologen, Neurochirurgen und Neuropsychologen in engem Austausch zusammenarbeiten. Die Erfahrung und das profunde Wissen der ausgewiesenen Fachärzte und Spezialisten erlaubt es uns, allen Patienten eine Behandlung auf höchstem medizinischem Niveau anzubieten.

Es ist uns ein Anliegen, dass Patienten rasch einen Termin erhalten und gearde akute Beschwerden schnell abgeklärt werden. Unser Kompetenzzentrum ist ausgerichtet auf eine umfassende Diagnostik und eine ganzheitlichen Behandlung nach dem neusten Stand der Wissenschaft.

Behandlungsteam

Unser Angebot

Das Neurozentrum Enge befindet sich in der Hirslanden Klinik im Park in Zürich Enge und ist spezialisiert auf die umfassende Diagnostik und Behandlung von Krankheiten des zentralen und peripheren Nervensystems.

Wie bieten schnelle Abklärungen bei akuten Beschwerden, kontinuierliche medizinische Betreuung chronischer Erkrankungen sowie Zweitmeinungen an. Die Patienten erhalten modernste diagnostische und therapeutische Leistungen immer aus der Hand spezialisierter Fachärzte, die bei Bedarf eng mit den zuweisenden Ärztinnen und Ärzten zusammenarbeiten.

Neben einer allgemein-neurologischen Sprechstunde bieten wir vor allem spezielle Sprechstunden mit folgenden Schwerpunkten an: Krankheiten des peripheren Nervensystems (Polyneuropathien, Nervenschädigungen), Muskelkrankheiten, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Bewegungsstörungen wie z.B. Parkinson-Krankheit und Schlaganfall-Nachsorge. Unterstützt wird das Angebot durch eine neuropsychologische Spezialsprechstunde.

Der neurochirurgische Schwerpunkt liegt bei komplexen Erkrankungen, Missbildungen und Verletzungen im Bereich des Schädels und der Wirbelsäule.

Zusatzdiagnostik

Elektroneurographie (ENG) und Elektromyographie (EMG)

Messung der Leitfähigkeit von Nerven (ENG) und Muskelaktivität (EMG)

Elektroencephalographie (EEG)

Messung und Aufzeichnung von elektrischen Hirnströmen

Evozierte Potentiale (EP)

Messung von Nervenimpulsen über das Sehen, Fühlen und Bewegen

Neurologische Ultraschalldiagnostik

Ultraschall-Untersuchung zur Messung des Blutflusses im Gehirn

Lumbalpunktion

Entnahme von Nervenwasser (Liquor) aus dem Rückenmarkskanal

Intraoperatives Neuromonitoring (IONM)

Überwachung neurophysiologischer Funktionen bei Operationen